Internationales Tribunal der Flüchtlinge und Migrant_innen gegen die Bundesrepublik Deutschland
13. - 16. JUNI 2013 | im Protestcamp auf dem Oranienplatz, Kreuzberg
VEREINT GEGEN KOLONIALES UNRECHT

- An alle, die nicht wollen, dass unsere Kinder, unsere Schwestern und Brüder, unsere Freunde und Freundinnen durch staatlich organisierten Rassismus schikaniert, erniedrigt und in ihrer Existenz bedroht werden.
- An alle, die betroffen sind, von der Verneinung ihrer Rechte, von der Bedrohung durch Abschiebung, von der Verletzung ihrer Bewegungsfreiheit, von der Isolation durch das Lagersystem, von der rassistischen Verfolgung.
- An alle, die sich dagegen organisieren wollen und zusammen mit anderen den Kampf für ihre Rechte aufnehmen wollen.

Das Netzwerk der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen bereitet ein internationales Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland vom 13. Juni bis zum 16. Juni 2013 in Berlin vor. Die Idee zu diesem Tribunal entstand in 2009 in Jena bei der Konferenz "Vereinigt gegen koloniales Unrecht in Deutschland". (www.thecaravan.org/node/2125)

Das Tribunal wird Flüchtlingen und MigrantInnen den Raum und die Zeit geben, ihre Klagen gegen die Regierung der Bundesrepublik Deutschland öffentlich zu erheben. Der Regierung wird zur Last gelegt, mitverantwortlich zu sein für die fortgesetzte Schaffung von Fluchtursachen, für das Morden an den europäischen Außengrenzen und für das psychische und physische Leid, das Flüchtlinge und MigrantInnen hier in Deutschland tagtäglich erleben.

Das Tribunal wird unseren Selbstorganisierungsprozess verstärken, Solidarität aufbauen und unseren Widerstand auf eine höhere Ebene heben. Die Urteile im Tribunal müssen danach ihren praktischen Ausdruck in entsprechenden konzentrierten Aktionen und Formen des zivilen Ungehorsams finden.

- Wir rufen Jede und Jeden auf, sich aktiv zu beteiligen und ihre Ideen mit in den Vorbereitungsprozess einzubringen.
- Wir rufen alle Flüchtlinge und MigrantInnen auf, ihre Anklage jetzt vorzubereiten und öffentlich zu machen.
- Wir rufen alle Flüchtlingsgemeinschaften auf, ihren Platz bzw. ihr Zelt vorzubereiten.

Für das Tribunal ist bereits eine Webseite www.refugeetribunal.org/ eingerichtet worden, wo ihr eine vorläufige Aufstellung der verschiedenen Themenschwerpunkte seht und wo Eure entsprechenden Fälle und Anklagen bekannt gemacht werden können. Es sind weitere Vorbereitungstreffen am 12. Und 13. Januar und am 30. Und 31. März in Berlin geplant. Das Tribunal wird vom 13. 16. Juni 2013 draußen und in Zelten auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg stattfinden.

Ihr könnt uns jederzeit kontaktieren und uns eure Ideen, Anregungen und Wünsche mitteilen.
KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, Büro Hamburg; E-Mail: free2move@nadir.org
KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, Büro Wuppertal; E-Mail: wuppkarawane@yahoo.de
KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, Büro Berlin; E- mail: the_voice_berlin@emdash.org
THE VOICE Refugee Forum, Büro Jena; E-Mail: thevoiceforum@emdash.org

Erste Informations- und Mobilisierungsversammlung: (engl.) (franz.) (serb.) (arab.) Samstag, 26. Januar 2013, um 13°° Uhr, Lager Fallersleben, Hafenstrasse 28, Wolfsburg