antirassistische initiative berlin


Erste Berliner Regionalkonferenz des bundesweiten Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus"
Samstag, dem 9. Juli 2016 | ab 13 Uhr | ver.di-Haus, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

Konferenz: Wie stoppen wir die AfD in Berlin?
Aufstehen gegen Rassismus bring Dich und Deine Ideen ein gegen den Aufstieg der AfD!
Hier kann mensch sich anmelden: https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/regionalkonferenz-berlin/anmeldung-regionalkonferenz-berlin/

Programm:
13 14:30 Uhr Begrüßung und Eröffnungsbeiträge: Was macht die AfD so gefährlich und wie können wir sie aufhalten? (mit Beiträgen von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus und Aufstehen gegen Rassismus sowie Grußwörtern von ver.di und dem Deutschsprachigen Muslimkreis)
14:45 15:45 Uhr Vernetzungsphase 1: Wie ist die Situation im Kiez/Betrieb/Verein/Bezirk? Was brauchen wir vor Ort, um der AfD entgegenzutreten?
16:00 18:00 Uhr Workshops: Bündnisstruktur, Öffentlicher Raum, Aktiv auf der Straße, Material, Online
18:30 19:00 Uhr Berichte aus den Workshops im Plenum
19:00 20:00 Uhr Vernetzungsphase 2: Planung der nächsten Schritte und Verabredungen für weitere Treffen und Aktivitäten
20:00 20:15 Uhr Abschluss

Hier entwickeln wir gemeinsam konkrete Aktionen im Kampf gegen die AfD und rechte Hetze. Ziel ist es:
lokale Vernetzung gegen rechte Hetze und Gewalt aufzubauen bzw. zu stärken,
kreative Aktionen gegen den AfD-Wahlkampf zu planen,
Massenmaterial gegen AfD & Co zu entwerfen,
die Großdemonstration und das Konzert am 3. September zu organisieren und zu mobilisieren,
die Hoheit über die Stammtische zurückzugewinnen

Fast täglich greifen Rassisten und Rassistinnen Flüchtlingsheime an, islamfeindliche Übergriffe nehmen zu. Erschreckend viele Menschen beteiligen sich an fremdenfeindlichen und rassistischen Demonstrationen. Rechte Parolen dringen zunehmend in den Alltag.

Einen wesentlichen Anteil an dieser Stimmung hat die "Alternative für Deutschland" (AfD). Sie verbreitet rassistische Vorurteile und hetzt insbesondere gegen Geflüchtete. Die AfD benutzt nationalistische und völkische Ideologie, um soziale Unzufriedenheit rassistisch aufzuladen und rechte Scheinantworten zu propagieren. Bundesweit wird sie zum Sammelbecken für Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und antimuslimische Hetze und entwickelt sich auch in Berlin zum Zentrum der extremen Rechten. Der rechte Flügel der Berliner AfD führt mittlerweile die einflussreichsten Ortsverbände, stellt die obersten Kandidaten für die Abgeordnetenhauswahlen. Wir wollen unmissverständlich klar machen, dass sie nicht einfach eine Protestpartei ist, sondern hin zu einer unsolidarischen und konservativen Gesellschaftsordnung führt, in der Geflüchtete und MigrantInnen entrechtet und Frauen zurück an den Herd geschickt werden.

Mit lokalen Aktionen in unseren Kiezen, der Ausbildung von StammtischkämpferInnen und einer bundesweiten Großdemonstration, werden wir den rassistischen Charakter der AfD entlarven. Wir werden die AfD mitsamt ihrer chauvinistischen Ideologie auf der Straße und in den Parlamenten zurückdrängen.

Wir sind viele, die aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und politischen Traditionen kommen. Wir werden uns stark machen für gleiche politische und soziale Rechte für alle Menschen. Denn unsere Alternative heißt Solidarität.

Mach mit!

Das Bündnis Aufstehen gegen Rassismus! hat sich vorgenommen, bundesweit 10.000 "Stammtischkämpferinnen" und "Stammtischkämpfer" auszubilden, die in ihrem Betrieb, in der Schule, Uni, im Verein, in der Fankurve oder wo auch immer in die Lage versetzt werden sollen, rassistischen Parolen und Ideen entgegentreten zu können. Auf der Regionalkonferenz sollen Teamerinnen und Teamer geschult werden, die anschließend in Seminaren und Veranstaltungen vor Ort Stammtischkämpferinnen und Stammtischkämpfer ausbilden sollen. Wenn du etwas Erfahrung in der Bildungsarbeit hast und in den nächsten Monaten Lust und Zeit hast, solche Seminare zu teamen, melde Dich bei berlin@aufstehen-gegen-rassismus.de

Beteilige dich schon jetzt an unseren Vorbereitungstreffen:
Vorbereitung der Regionalkonferenz: jeden Donnerstag ab 19 Uhr
Raum 7B Otto Dix in der ver.di-Bundesverwaltung (nahe Ostbahnhof), Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

https://www.facebook.com/events/277610555960883/

zurück